I wouln’t be a liar..
>Perspektive.06.Ausreden<

~heute~ 21.10.2006

Es heißt, du sollst nicht lügen. Andererseits wissen wir a) um den Nutzen der Lüge, b) dass Lügen inzwischen legitim ist und c) sogar ein Zeichen von Intelligenz sein soll. Wobei ich letzteres bezweifeln möchte, aber: Um eine wirklich gute Lüge zu erfinden, benötigt man schon komlexe Gedankengänge - man muss schließlich alle Gedanken des Gegenüber, den man belügt, einigermaßen einschätzen können, um die Lüge so zu konstruieren, dass er sie nicht erkennt. - Viel zu kompliziert, die meisten Lügen seien Notlügen, heißt es .. "bin ich kompliziert?" .."neiiin, wie kommst du darauf?" .. "stört es dich, wenn ich meine beste Freundin mitnehme?" .."nein, im Kino ist genug Platz" .. "mein exfreund hat mich auf einen DVD-Abend eingeladen, wir sind ja jetzt gute Freunde.. ist doch ok?!" ..."ja sehr gern und schatz, nimm bitte Kondome mit, ich möchte mir keine Sorgen machen" .. Fahrt doch bitte zur Hölle, ihr egomanen "lass-uns-doch-Freunde-sein"-Weiber.. aber das ist ein anderes Thema.

Wenn man schon nicht die Wahrheit sagen kann, was zugegeben oft sehr schwierig ist und man zu einer Notlüge, bzw. Ausrede greift: Bitte bitte seid kreativ. Je mehr Details eure Ausrede füllt, desto eher wird sie akzeptiert.

"Ich hatte Kopfschmerzen" .. och bitte, Kindergarten, Krabbelgruppe. "Wir haben spontan Besuch bekommen" ... jaja, der Weihnachtsmann mit dem Osterhasen im Sack, komm schon. "Thomas ist kurz vorbeigekommen, er hat morgen ein Date mit Mia - wir haben ein Picknick im Wald vorbereitet" .. ja .. doch, so in die Richtung. Sichert Euch ab, Ausreden-Alibis, nur für den Fall, euer Freund erkundigt sich - ruf Thomas an, erklär's ihm kurz: heute abend geburtstag bei sonstwem, weit weg, keine Lust, reagiert verletzt auf sowas, daher Ausrede, hab das und das kostruiert, falls er fragt, wie es gelaufen ist, dank dir.

Wenn man etwas von Freunden erwarten kann, dann Ehrlichkeit. Wenn man in manchen Momenten zu schwach für Ehrlichkeit ist: So seid verdammt nochmal kreativ und lasst euren Freund die Notlüge nicht merken, macht euch wenigstens Gedanken - wenn schon keine Ehrlichkeit, eine gute (und ich meine eine hieb- und stichfeste) Ausrede seid ihr ihm mindestens schuldig.

Ps.: Marie: Einfach nicht zu antworten ist auch elegant, zugegeben, ...ich erwarte aber auch nichts mehr, machs jut.

      Melanie: Geburtstagsfeier. *gähn* ja, kenn ich, nicht schlecht, hat man Zeugen. Wenn es keine Ausrede ist: wenn es dir wichtig gewesen wäre, hättest du dich darum gekümmert: machs gut.

Siehe einen der letzten Einträge: Lasst euch nicht die Zeit verschwenden.

> Verflucht voraus die hohe Meinung,

   womit der Geist sich selbst umfängt.<

faustus
 

21.10.06 11:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Start - Gäste - Link - Link - Link - Link - Made by
Gratis bloggen bei
myblog.de